Diese YOGAMOUR-Session ist wunderbar für alle Stuhlhocker unter uns :)!
Jeder kennt das Bedürfnis, sich mal ordentlich strecken zu müssen. In alle Richtungen. Kraftvoll. Warum ist das so?

Meine Meinung: Wir sitzen schätzungsweise mehr als 70 % unserer Lebenszeit auf Stühlen, Autositzen, Sofas, ja, auch wir Yogis!
Genau jetzt schreibe ich diesen Text im VW-Bus oberhalb einer Bucht in Portugal sitzend und das in einer nicht gerade wirbelsäulenfreundlichen Haltung… . Ich weiß, sobald ich mein letztes Wort geschrieben habe, muss ich mich bewegen, strecken, kräftigen. In alle Richtungen. Sonst habe ich das Gefühl, meine Faszien verfestigen sich. Und zwar noch vorne. In die sitzende Vorbeuge, ich nenne sie gerne „Computer asana“.

Deshalb lasse ich gerne sitzende Vorbeugen aus und strecke mich in stehenden asanas. Denn Sitzen, das habe ich schon am Rechner erledigt.
Genau das bekommt ihr in dieser YOGAMOUR-Session: Strecken, kräftigen, entspannen. Ganz ohne Sitzen ;).

Viel Spaß beim Üben wünschen Eure YOGAMOURs!

Mit:
Leonie Miessner
Bärbel Miessner

Produktion:
Bärbel Miessner
Christian Miessner

gedreht im www.chiemgauhof.de

Intro:
Bearagi & Anjaneya Raag Kirvani (Night) by Jason KaliDas
Outro:
Lokah 4 YOGAMOUR by Johanna Amelie