Bärbel in Tiznit, Marokko

Alles was ihr schon immer wissen wolltet

Über YOGAMOUR

Wer macht YOGAMOUR?

Bärbel Miessner ist seit 1999 verwurzelt in der Ashtanga- und Jivamukti-Yogapraxis. Sie hat sich 2007 von Sharon Gannon und David Life zur Yogalehrerin (800 h) ausbilden lassen und ihr apprenticeship bei Jivamukti Yoga München (Antje Schäfer) absolviert.

Sie besucht regelmäßig Fortbildungen, um sowohl auf medizinisch-therapeutischer, als auch auf spiritueller Ebene auf dem laufenden zu sein. Sie unterrichtet Kleingruppen und Einzelstunden, Retreats und workshops, außerdem Yoga-Surf-Wochen in Marokko.

Seit 2012/2013 unterrichtet Bärbel als Ausgleich zum dynamischen Vinyasa-Yoga Yin Yoga und Yoga Nidra.

Ihre Liebe zum Yogalehren und -üben, ihr Interesse für Fotografie und Bewegtbild motivierten Bärbel, einen Yoga-Videopodcast ins Leben zu rufen.

Kreativität, Begeisterung und das Bedürfnis, die Früchte ihrer langjährigen Yogapraxis zu teilen und zur Selbständigkeit zu motivieren, legten die Grundsteine für YOGAMOUR.

Bärbel wird tatkräftig unterstützt von ihrem Mann Christian Miessner, praktizierender Yogi, Internet-Pionier und Vater ihrer mittlerweile erwachsenen Kinder Tim und Leonie.

Bärbel Mießner

Was ist YOGAMOUR?

YOGAMOUR startete 2010 als Video-Podcast-Projekt von Bärbel und Christian Miessner. Inspiriert von Mark Whitwells iPromise entstanden 15-20minütige, runde Gratis-Yogastündchen, die immer mehr begeisterte Yogis und Yoginis auf ihrem Yogaweg begleiten und ihre regelmäßige Yogapraxis unterstützen dürfen.

YOGAMOURs Botschaft lautet dabei:
„Du kannst immer, überall und vor allem regelmäßig Yoga-āsanas üben, meditieren, entspannen. 99% Praxis, 1 % Theorie, 100 % Freude!“

Deshalb werden die meisten Videos nicht in Yogastudios gefilmt, sondern draußen, an schönen Kraftplätzen, an urbanen oder Natur-Orten, bei Regen auch mal im Museum – eine Inspiration für alle, die Augen im Leben nach den herzöffnenden Plätzen dieser Erde offen zu halten… sie könnten schon im Park um die Ecke sein!

Alle Videos sind auf yogamour.de und YouTube zu finden, außerdem als TV-App auf allen modernen SAMSUNG-Fernsehern und natürlich als podcast im iTunes-Store.

Für die YOGAMOUR-Fans, die ab und zu länger als eine Viertelstunde üben möchten, gibt es mittlerweile drei DVDs bzw. vier Apps.

Für wen ist YOGAMOUR?

YOGAMOUR ist für alle Neugierigen, die neben einem bewussten und nachhaltigen Umgang mit dem Leben Lust auf regelmäßiges Üben der Yogahaltungen (āsana-Praxis) haben.

Jeder, der sich täglich Zeit nimmt, ganz bewusst Atmung, āsanas und Meditation zu praktizieren und sei es nur für ein paar Minuten, wird seinen ganz persönlichen Zustand des Yoga erreichen und je nach Bedarf tiefer in die Yogawelt eintauchen (denn da gibt es noch grenzenlos mehr, das Studium alter yogischer Schriften, Karma Yoga, Nada Yoga, intensive Meditation, Yoga Nidra etc. ).

Eine regelmäßige Yogapraxis in den Alltag zu integrieren ist nicht immer einfach – es gibt 1000 Möglichkeiten, das Üben auf den nächsten Tag zu verschieben.

Das nächste Yogacenter ist zu weit weg. Das meeting hat zu lang gedauert. Das Kind ist krank. Der Geldbeutel sagt „nein“. Deshalb sind die Folgen kurz gehalten und gratis – einfach zu integrieren in jeden Tagesab- und Lebenslauf.

YOGAMOUR ist kein Yogastudio-Ersatz. Um die Grundzüge der āsana-Praxis kennen zu lernen, sollte jeder schon mal bei einem Yogalehrer seines Vertrauens geübt haben, um die notwendige Eigenverantwortung für seine Praxis übernehmen zu können!

Was YOGAMOUR-Fans und Presse zu YOGAMOUR sagen:

„Vielen Dank für diese wunderbare Seite. Eure Anleitungen regen mich immer wieder dazu an, täglich zu praktizieren. Ich empfehle Euch fleißig weiter.“ Anja L.

„Ich finde es toll, dass Du (plus Team) Dir so viel Mühe gibst mit dem Podcast, die Yogamour Sessions bringen mich nach einem langem Arbeitstag wieder ins Gleichgewicht.“ Markus R.

„Ich bin vor ca. eine Woche auf Eure Seite gestossen. Mit Yogamour habt Ihr mir mittlerweile viele wunderbare Momente geschenkt, vielen Dank dafür :))“ M.B.

„Wir haben uns heute einen neuen, tollen und riesen großen Samsung Fernseher gekauft. Da surfe ich gerade so durch das Menü und sehe auf einmal das der Fernseher alle eure Yoga Folgen abspielen kann. Ist schon fest eingestellt im Menü. Ich habe laut gejubelt und der liebe Freund an meiner Seite war völlig verwirrt. Jetzt muss ich eure Videos nicht mehr auf dem Laptop am Boden gucken sondern kann sie gemütlich auf dem TV gucken. Super gut. Ich bin restlos begeistert und gehe jetzt glücklich schlafen.“ Denise

„Hallo! Ich habe heute durch Zufall diese Internetseite entdeckt und bin begeistert! Danke!!! Das ist echt genau das, wo nach ich schon so lange Suche! Eine super Möglichkeit Yoga wenigstens für ein paar kurze Minuten in den Alltag zu integrieren!“ Lena B.

„Hi, habe durch euch Spaß und Entspannung beim Yoga entdeckt, hätt ich nie gedacht!“ Kicker

„Seit ich Yogamour entdeckt habe übe ich wirklich täglich und bin wirklich dankbar für diese Seite. Vielen vielen Dank!“

„Ihr seid die BESTEN! Keiner kann ein Yoga-Filmchen so angenehm machen wie Ihr das macht!
Die Ansagen sind perfekt präsentiert und die Stimme ist so angenehm unaufdringlich aber trozdem nett und vor allen Dingen ohne einen störenden Dialekt.
Einfach sehr, sehr gut. Bin Anfänger und kenne Euch nun seit 3 Monaten – ein Tag ohne Yogamour ist seither nur selten vorgekommen! Weiter so, meine Spende ist unterwegs.“ Karin B.

„Ein wahrhaft yogisches und wunderschönes Projekt. Danke an Euch!“ Steph

„Großes Lob! Allein schaffe ich das Üben, trotz Besuch von Yogakursen, (noch) nicht.
Ich wüsste nicht was ich ohne eure Videos machen würde. Mit den meisten DVD’s, die es auf dem Markt gibt, komme ich nicht so gut zurecht. Die Podcast’s sind genau richtig! Ich bin echt gespannt auf eure DVD!“
Kerstin

Happy Mind MagazineYoga Servicemobil – Das Magazin der Deutschen Bahn

brigitte.de

annabelle, Schweiz (review von Yoga-Online-Portalen):
„Mein absoluter Lieblingspodcast. Ich habe damit gefühlte zehn Kilo Fett in Muskeln verwandelt. Für Anfängerinnen genauso geeignet wie für Profis, denn auf der übersichtlichen Website gibt es Yoga-Videos in drei Schwierigkeitsgraden. Hübsche, natürliche Frauen zeigen Übungen am Strand, am Rhein oder auf der Wiese.“

Mehr Informationen zu Yoga und Gesundheit hier nach dem Klick.

39 Kommentare zu "Über YOGAMOUR"

  1. Hallo liebes YOGAMOUR-TEAM,

    gibt es denn eine Mailadresse unter der ich Euch erreichen kann? Wir veranstalten eine Yoga-Messe zu der wir Euch sehr gerne einladen würden.

    Danke für Euer Feedback, Claudia

  2. Hallo ihr Lieben,
    auch ich möchte mich für diese wunderbaren Videos bedanken! Ich übe seit 4 Jahren Yoga und seit 2 Jahren mit euren Videos. Ich freue mich immer wieder über die Neuheiten und habe natürlich auch meine Lieblinge schon gefunden.
    Danke!

  3. Warum habt ihr eure VideoAuswahl reduziert? Ich kann meine LieblingsVideos nicht mehr finden… Schade!

  4. Hallo,
    ich möchte mich auch sehr bedanken für diese tolle Seite!!
    Finde ihr macht Eure Sache wirklich sehr professionell, total großzügig von Euch, dass ihr Eure gute Arbeit einfach so zur Verfügung stellt!
    Vielen lieben Dank und alles Liebe!

  5. Hallo liebes Yogamour-Team, ich übe seit einiger Zeit total gerne mit euren schönen Videos. Vielen Dank dafür.
    Ich würde gerne etwas spenden und bitte deshalb um eure Bankverbindung.
    Liebe Grüße
    Om Shanti
    Andrea

  6. namaste,

    ich finde das voll super, vom herzen alles liebe und totall schön das es euch gibt!!

    alles alles liebe von mir, danke

    om nama shivaja, stefan

  7. Hallo Sabine, es freut uns, dass Dir YOGAMOUR gut gefällt und vielen Dank für Deine Spende.
    Leider ist es auf der Android Plattform erheblich schwieriger, eine App wie YOGAMOUR zu programmieren. Diesen erhöhten Aufwand (und die damit verbundenen Kosten) haben wir bisher gescheut.

    Die Videos von Kurs 02 http://www.tradebit.de/filedetail.php/230994282-yogamour-02-basic-vinyasa-yoga-video
    und 03 http://www.tradebit.de/filedetail.php/230993862-yogamour-03-yoga-fuer-anfaenger
    kannst Du aber auch (kostenpflichtig) auf Deinen Computer herunterladen und dann auf Dein Android Telefon übertragen.

  8. Hallo zusammen, ich bin ganz begeistert von euren yoga Übungen. Könnt ihr nicht auch ein APP für Android bringen? Ich wäre auch bereit, dafür etwas zu bezahlen. Denn seit ich euch gefunden habe mache ich regelmäßig yoga. Dabei suche ich mir immer wieder neue Folgen aus und ich fühle mich seitdem viel besser. Ich habe euch heute etwas gespendet und hoffe, dass es eure Seite noch lange gibt. Alles Liebe und Gute
    Sabine

  9. Liebe Bärbel,

    wir machen jeden Tag eine Yoga Folge von dir. Es macht viel Spaß! Danke dafür!

    Paul und Uli

  10. Hallo yogamour,
    vielen Dank für die Videos. Etwas besonderes, wie viel Liebe ihr dort reinsteckt. Am besten gefällt mir das konzept. So eine schöne klare Struktur. Einfach, mittel, schwer. Klar und eindeutige Anleitungen z.T mit Variationen und an wunderschönen orten gefilmte bilder.
    Danke, Björn

  11. Hallo!
    Ist es möglich über Euch Yogareisen einzustellen? Wenn ja wie? Seid Ihr an Yoga/Pilatesvideos interessiert? vileen Dank und herzliche Gruesse Anja Kursawe

  12. Hallo liebes Yogamour Team,
    echt eine schöne Seite schöne Übungen. Ich mag die am Meer so gern. Freu mich auf weitere Videos und auf mehr Meditations Übungen.

  13. Liebe Claudia,

    vielen Dank für dein feedback – jeder Kommentar wird von uns wert geschätzt und im Team auch gleich ausführlich diskutiert :)!

    Es ist grundsätzlich nicht ungewöhnlich, dass der eine oder andere Yogi sich vom „Anzählen“ der Atmung irritiert oder auch genervt fühlt. Deshalb empfinden wir deinen Kommentar nicht als „Schimpfeinheit“, sondern als Möglichkeit, zu erklären, warum wir den Atem zählen:

    Tatsächlich ist der Fokus auf die langsam und gleichmäßig getaktete Atmung der wesentliche Bestandteil einer Vinyasa Yoga Klasse. Ziel ist die Verbindung von Atem und Bewegung im Fluss und, noch viel schwerer, den Atem auch in den länger gehaltenen Stellungen tief und gleichmäßig fließen zu lassen. Der Geist entspannt, wird klar und friedlich und auf Savasana und Meditation vorbereitet.

    Ein von mir sehr geschätzter Yogalehrer aus Neuseeland, Mark Whitwell, sagte einmal bei einem seiner workshops: „Yogahaltungen ohne kontrollierte Atmung zu üben ist einfach nur Gymnastik.“ Dem schließe ich mich 100%ig an.

    Nach jahrelanger Lehrerfahrung weiß ich, dass es der Atem ist, der in offenen Yogaklassen am meisten vernachlässigt wird. Wenn ihr YOGAMOUR-Yogis nun also zu Hause mit mir übt, muss ich um so mehr sicher gehen, dass ihr durchgehend tief ein- und ausatmet… mit dem Risiko, dass ich euch damit so richtig nerve ;). Aber wenn ich mir vorstelle, wie gelassen und entspannt ihr durch das regelmäßiges Üben und Atmen sein könnt, hmmmm… , ich glaube, da nehme ich dieses Risiko gerne in Kauf!

    Das Wichtigste ist, dass du Freude am Yoga üben haben sollst. YOGAMOUR wird allerdings immer tief ein- und ausatmen – sonst wären wir nicht so entspannt :)!

    Ganz liebe Grüße von Bärbel

  14. Liebes Yogamour- Team,
    vielen Dank für die inspirierenden genialen Yoga Sequenzen auf Eure Seite :-) Habe mir vor lauter Begeisterung auch Eure DVD gekauft. Allerdings ist Sie sehr langatmig geraten :-( , habe erst 2x mit der DVD geübt und kann jetzt schon dieses immerwiederkehrende EINATMEN- AUSATMEN 1 , EINATMEN- AUSATMEN 2……….. ect. bei jeder Asana nicht mehr hören.
    Vielleicht erreiche ich Euch mit meiner kleinen “ Schimpfeinheit“ 😉 und vielleicht stehe ich ja auch nicht alleine da mit meiner Meinung!

    Liebe Grüße und ein dickes OM SHANTI
    Claudia

  15. Vielen Dank, habe die Seite erst vorige Woche entdeckt und seither jeden Abend Yoga geübt, macht viel Spass und tut sehr gut. Liebe Grüsse aus Wien!

  16. Hallo liebe Yogamour-Leute,

    wo kann ich die DVD denn kaufen und die App hab ich auf iTunes auch nicht gefunden :-…. Hilfeeee :-)

    Liebe Grüße, Euer treue Fan
    Kim

  17. hallo liebes yogamour-team,
    „neues“. nutze eure kleinen viedos seit längerer zeit mit großer freude.
    kann „ohne“ eigentlich gar nicht mehr sein, deshalb wäre es schön, mal wieder ein neues viedeo geniessen zu können.

    gruss aus augsburg

  18. Liebes Yogamour-Team,

    seit gut einer Woche nutze ich Eure tollen Yogamour-Videos und bin ebenfalls begeistert!!! Einfach toll diese kurzen Sequenzen, genau passend für meinen Alltag und meine „Zeitfenster“.
    Vielen, vielen herzlichen Dank Euch allen für diese täglich wunderschönen Minuten.

    Herzliche Grüße
    Petra

  19. Super Seite, super Engagement und sichtbare Liebe :-) Bis ich etwas spenden konnte, musste ich allerdings ein wenig auf der Seite suchen… Hoffe, dass noch mehr mitmachen und Yogamour so am Leben erhalten bleibt. Großartig finde ich auch, die Transparenz, die ihr gebt! DANKE!

    P.S.: Vielleicht packt ihr die neuesten Kommentare noch nach oben, also andere Reihenfolge?!

  20. super projekt! Wir stellen immer wieder Videos von euch auf unsere FB-page!!
    Dank an euch!
    Yvonne & Donovan
    Apura Yoga

  21. seit ich yogamour entdeckt habe übe ich wirklich täglich und bin wirklich dankbar für diese seite.

    vielen vielen dank

  22. Hallo Ersteller dieser Seite,

    vielen Dank für die gut gemachten Videos. Die haben mir geholfen, jetzt (fast) jeden Morgen eine kurze Yoga-Session einzulegen bevor es zur Arbeit geht. Habe auch schon Werbung für Euch gemacht, damit sich noch andere darüber freuen können und etwas für sich und seine Gesundheit tun können.

    Weiter so.

    Micha

  23. Also das nenne ich mal ne richtig Coole seite.
    Ich hab euch vor knap nen Monat gefunden beim stöbern in den Weiten des I-Nets.

    Und bin mal promt ca. 3Stunden hängen geblieben.
    Eure Anleitungen sind leicht mit zu machen und es macht auch immer wieder spass ein mal am tag rein zu schauen und los zu legen mit dem abschalten.

    Namaste,
    Schniena

  24. Liebes Yogamour-Team!

    Klasse Podcast (auch der für Schwangere).
    Ich würde sehr gern einmal eine Anleitung für die 5 Tibeter anschauen und in mein „Yoga@home“ integrieren. 😉
    Vielen Dank und macht weiter so!
    Viele Grüsse,
    Susan

  25. hallo,

    bin gerade auf die seite gestossen.grosse klasse!dickes kompliment!wie kann man am besten mehrere 15 minütige sequenzen kombinieren?ich bin fortgeschrittene yogapraktizierende und würd gern länger am stück üben…

    herzliche grüsse
    sylvia

  26. Ich muss euch ein dickes Dankeschön schicken!

    Eure Seite ist ja der HAMMER!

    Ich bin Lehrerin und nach dem stressigen Schulalltag habe ich oft keinen Nerv mehr meine Wohnung zu verlassen!

    Eure Seite hilft mir wunderbar abzuschalten und mich zu entspannen! Ich habe jetzt seit einer Woche durchgehalten und meine stressbedingten Rücken- und Kopfschmerzen nach der Schule sind viel besser geworden!

    Danke danke danke

  27. Boah! Schöne Seite! Danke das ihr soviel Energie und Liebe da reinsteckt, ich werde euch demnächst auch auf meiner Seite verlinken (wenn ich soweit bin)
    Machshell.de

  28. hallo,

    ich trainiere sehr gern mit Euch. Vielen Dank. Würdet ihr vielleicht die Schildkröte mal mit einbauen? Ich mag die so gerne. 😉 Das wäre toll. Grüße aus Berlin. Macht weiter so…

    Franziska

    Ps: wohin soll ich jetzt spenden? Schreibt mir doch bitte eine Mail. Danke.

  29. Hallo Bärbel, Regina und die anderen Protagonistinnen,

    bravo zu den tollen Videos, das ist wirklich großes Kino!
    Besonders hat es mir die Folge 15 angetan, Fluch und Segen zugleich.
    Fluch weil ich mir vorgenommen habe diesen Sonnengruß jeden Tag zu machen (wenn Zeit dann mehr) und er mir recht schwer fällt.
    Segen weil man sich ja fordern soll und es wird über die Ansagen im Video sicher gestellt, dass ich in jeder Haltung wirklich so lange bleibe wie es sein soll. Dadurch fällt es mir nach über 40 Tagen endlich etwas leichter und meine Yogalehrerin meinte, dass mich diese regelmäßige Praxis insgesamt sehr vorangebracht hat.

    Danke für die bisherigen Folgen und bitte weiter so…

    LG
    HP

  30. Ich habe eure Seite durch Zufall bei youtube entdeckt. Es macht großen Spaß mit euren Anleitungen zu üben! Vielen Dank von Antje

  31. Hallo Bärbel, Regina,

    ich surfe seit 6 Jahren im Netz, stets auf der Suche nach dem idealen Flow. Seitdem ich yogamour.de gefunden habe (seit ca. 4 Wochen), bin ich mit dem Surfen gestoppt.

    Eure Übungsreihen sind grosse Klasse! Sie enthalten immer alle wesentlichen Elemente für die tägliche Übung, und lassen genügend Fantasie für eigene Ideen.

    Ich habe Yoga vor 7 Jahren, nach einer langjährigen Krebsbehandlung, entdeckt, und bin seitdem zum ersten Mal in meinem Leben, mit 62 Jahren, physisch und psychisch ausgeglichen und zufrieden.

    Leider bin ich finanziell z. Zt. nicht auf Rosen gebettet. Sobald ich etwas „Extraknete“ zur Verfügung habe, werde ich es Euch spenden.

    Macht weiter so! Ich freue mich auf jede neue Sequenz.

    Namaste,
    Andre

  32. Hallo Christian, es war nett Dich auf der Yoga Expoan meinem Stand kennengelernt zu haben.
    Morgen nun fliege ich schon wieder zurueck nach New York.

    Vielleicht arbeiten wir zusammen.

    Namaste,
    Christine

  33. Hallo Mädels,

    da habt ihr ja was feines rausgehauen. toll. Macht Spaß.
    Liebe Grüße aus Köln

    Jörg

  34. Liebe Bärbel, liebe Regina

    jetzt weiß ich, was Du letztens meintest, Bärbel!

    Eieiei … Da war ich wohl a bissl zu Yoga-verstrahlt, um’s zu checken … 😉

    Auf jeden Fall schließ ich mich in allem der anderen Petra an!

    Ich bin immer wieder aufs Neue dankbar, dass ich Euch beiden begegnet bin. Danke für Eure Power, Euer Engagement, Eure Freude und Energie. Es ist wirklich inspirierend, was Ihr so auf die Beine stellt!

    Ich freu mich auf alles, was da noch so kommt … In diesem Sinne: Auf bald im Yam!

    Herzlichst, Eure

    petra :)

  35. Hi Bärbel, hi Regina,

    ich finde die Idee, euer Engagement und das design sehr klasse und schaue immer gerne bei euch vorbei und empfehle euch gerne weiter. Keep on rockin’! Alles Liebe von Petra

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>