Großer YogAlign Workshop in München

Ein ganzes Wochenende YogAlign. Samstag, 28. April + Sonntag 29. April 2018 in München

Ein Plätzchen ist frei geworden. Schnell anmelden!

In diesem Workshop lernt ihr das Wichtigste über das Geschenk des „Sich-Aufrichtens“, The Gift of the Lift, innerlich und äußerlich. YogAlign wurde von Michaelle Edwards (Hawaii) entwickelt. Bärbel hat in den letzten beiden Jahren bei Michaelle gelernt und seit 2017 die Erlaubnis, die YogAlign-Methode zu unterrichten

Diese Yogamethode lehrt, über Atem-, Selbstmassage- und PNF-Techniken (aus der Physiotherapie) im Zusammenspiel mit Yoga-āsanas die Anatomie des eigenen Körpers spielerisch kennen zu lernen und das Wissen auf die persönliche āsana-Praxis zu übertragen. Bärbel bringt euch die YogAlign-Grundkenntnisse bei und erklärt, wie ihr „The Gift of the Lift“ in eure Yogapraxis und in den Alltag integrieren könnt. Leichtigkeit, Freude, Entspannung incl., YOGAMOUR-style ;).

Teil I
Samstag, 28. April, 9 bis 12 Uhr
Aufrichtung: Körperwahrnehmung durch Atem- und PNF-Übungen, Selbstmassage und āsanas in Theorie und Praxis

Teil II
Samstag, 28. April, 15 bis 17 Uhr
Vertiefung des Gelernten, Üben von āsana-Varianten, die „The Lift“ unterstützen
Frage & Antwort
Yoga Nidra am Ende der Session

Teil III
Sonntag, 29. April, 9 bis 12 Uhr
Runde, kraftvolle YogAlign Session mit anschließendem Yoga Nidra

Kosten: 90 € (nur als Ganzes buchbar, die Sessions bauen aufeinander auf)
Bitte anmelden, der Workshop ist auf 16 Teilnehmer begrenzt!

Fragen, die sich im Workshop beantworten sollten

Wie kann ich ganz einfach im Sitzen oder Stehen, ohne mich anzustrengen, Tiefenmuskulatur aktivieren, um mich aufzurichten?
Welche Atemtechnik verwendet YogAlign, um an die Tiefenmuskulatur zu kommen (SIP-Atem)
Wie lerne ich, die externen und vor allem internen Interkostalmuskeln dazu zu bringen mich aufzurichten?
Wie integriere ich Selbstmassage in den Yogaunterricht?
Wie kann ich PNF im Zusammenspiel mit Atem und Atempausen in meine Yogapraxis bringen?
Wie wecke ich den Psoas auf, der unserer sitzenden Gesellschaft die Haltung vorgibt?
Wie ist das überhaupt mit den Faszien, welche Rolle könnten die Myofaszialen Leitbahnen spielen
Wie sollten Bauchmuskeln gestärkt werden, was hat der Atem damit zu tun?
Wie kann ich all dieses Wissen auf Yoga āsanas und im Alltag anwenden?
sind die āsanas, die wir so üben, wirklich gut? Welche Alternativen gibt es?

Bärbel und Michelle

Location


Größere Karte anzeigen

Samtosha, Augustenstr. 80 (Hinterhof), München

Anmeldung und Info