Podcast Folge 76

Die Magie des Ujjayi-Atems

…und wer den Newsletter-Link geklickt hat und eine Meditation erwartet, die gibt es hier ➜ Inneres Lächeln Meditation . Wir entschuldigen uns. Jetzt zum Ujjayi-Atem:

Ich sage ihn in jeder Yogamour-Folge an: den Ujjayi-Atem. Er wird auch siegreicher oder ozeanischer Atem genannt, weil er ein bisschen klingt wie das Rauschen der Meeresbrandung. In der Atemlehre der Physiotherapie wird dieser Atem nicht erwähnt, dabei kann der Ujjayi-Atem genau das: therapeutisch wirken. Und zwar auf physischer u n d psychischer Ebene.

Die Ujjayi-Technik wirkt von der Mechanik her wie eine „Atembremse“: Da die Stimmlippen ähnlich wie beim Flüstern eng gestellt werden, muss die Atemmuskulatur intensiver arbeiten, um ausreichend Luft in unseren Körper und wieder hinaus zu bringen. Der Atem wird kraftvoller und gleichzeitig langsamer. Dabei wird Atemmuskulatur bewegt und gestärkt.

Zu erwähnen sind an dieser Stelle neben dem Zwerchfell und zahlreichen Atemhilfsmuskeln die inneren und äußeren Zwischenrippenmuskeln (Musculi intercostales interni und externi), die denselben Verlauf haben wie die seitlichen, schrägen Bauchmuskeln (Musculus obliquus abdominis internus und externus).

Gleichzeitig wird der meist plappernde Verstand beruhigt, Gelassenheit macht sich breit. Und das ist die Magie rund um einen tiefen, langsamen, gleichmäßigen Ujjayi-Atem: Er zentriert uns, beruhigt und entspannt uns geistig, während auf körperlicher Ebene Muskulatur gekräftigt wird.

Man kann Yogaübungen auch immer ohne Ujjayi-Atem üben – das ist dann wie Gymnastik. Wer Magie in seiner Yogapraxis etablieren möchte, der atmet siegreich :)!

Viel Freude beim Ujjayi-atmen wünschen die Yogamours!

P.S.: Wie bei allen Atemübungen muss hier unbedingt auf die persönliche physische Konstitution geachtet werden. Bei Kribbeln im Gesicht oder Hyperventilation unbedingt das Üben unterbrechen!

Intro:
Bearagi & Anjaneya Raag Kirvani (Night) by Jason KaliDas
Outro:
Lokah 4 YOGAMOUR by Johanna Amelie

Spenden

Newsletter

Länge: 0:09:42 h
Übungslevel: einfach
Veröffentlicht 20. August 2017

Die wichtigsten Asanas in diesem Video:

Alternative: Leicht

YOGAMOUR #78
#78: Inneres Lächeln – ein Meditations-Quickie gegen Stress und Ärger

Alternative: Mittel

YOGAMOUR #77
#77: Yogi streck‘ dich – Ohana Yoga Flow 2

Alternative: Schwer

YOGAMOUR #75
#75: Ohana Yoga Flow 1

Ein Kommentar zu "Die Magie des Ujjayi-Atems"

  1. Pingback: Vom lieb sein. – wow, danke gut! // Yoga vs. Punkroutine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.