Podcast Folge 26

Mandala Flow – fließende Yogasequenzen zum Mitüben.

Yoga āsanas im Fluss zu üben, d.h., Atem und Yogahaltungen miteinander zu bewegen, bringt Körper und Geist in einen konzentrierten, meditativen Zustand. Das Loslassen von anhaftenden Gedankengängen (citta-vrttis) funktioniert wie von selbst – wir fühlen uns im Fluss.

Inspiriert von den Prana Flow-Sequenzen der kalifornischen Yogameisterin Shiva Rea haben wir eine kleine, einfache Yogasequenz für euch einstudiert: Wir drehen uns im Verlauf der āsana-Sequenz im Kreis, die Verbindung Atem-Bewegung wird zum dynamischen Tanz, die Verbindung zur Erde bleibt stets stabil (stira) und angenehm, freudvoll (sukam) – wir werden warm, ruhig und zufrieden.

YOGAMOUR erzählt: Jetzt ist es endgültig vorbei mit dem Draußen-Üben. Der Flow hielt uns warm – die Endspannung ließ uns zittern :)… .

mit:
Sabine Henne
Bärbel Miessner (YOGAMOUR)

Musik:
Intro:
Bearagi by Jason KaliDas

Isarquellen by Erhard Dengl
Sign O’ The Time by Maido Project
Mr Guru by Laurie Biagini
Piano Moon II by Guardian Mind Mix
(www.musicalley.com)

Making Of YOGAMOUR #26

Spenden

Newsletter

Länge: 0:15:04 h
Übungslevel: schwer
Veröffentlicht 30. November 2010

Alternative: Leicht

YOGAMOUR #69
#69: Love Your Back 2 – Yoga für einen gesunden Rücken

Alternative: Mittel

YOGAMOUR #71
#71: Yin Yoga 4 – Lift your heart, be happy

Alternative: Schwer

YOGAMOUR #70
#70: Mandala Flow Classique

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *